Marchese Antinori - Tignanello IGT

Anbaugebiet

Toskana


Sinneseindrücke

Der Tignanello kommt in einem sehr intensiven Rubinrot mit violetten Reflexen ins Glas. Ein Wein, der schon im ersten Moment durch den aromatisch-harmonischen Ausdruck seines eleganten Chianti-Charakters überzeugt. Das Bukett zeigt sich mit intensivem Duft nach roten Früchten, duftigen Rosen, angenehmen Aromen verschiedener Gewürze und Waldbeeren.

Marchese Antinori - Tignanello IGT

-

inkl. MwSt., zzgl. Versand

In den Warenkorb

Lieferzeit 1 - 3 Werktage

Über die Kellerei

Tignanello - wie oft hört man diesen Namen. Eine Ikone der Weinwelt. Begehrt, verehrt und gerne verzehrt. Erfunden wurde dieser erste Supertoskaner von Marchese Antinori, der mit seinem Önologen Giacomo Tachis 1970 erstmalig einen toskanischen Rotwein auf den Markt brachte, der aus einer heute 54ha grossen Einzellage im Chianti classico stammt, die Einzellage mit dem Namen Tignanello. Sie liegt in der Gemeinde Santa Cristina im Val di Pesa. Der Erfolg war anfangs enttäuschend, daher ging Antinori im darauf folgenden Jahrgang einen anderen Weg: Dieser bestand aus 100% Sangiovese und reifte in Barriques. Da er nicht den Regeln des Konsortiums entsprach (er enthielt nicht den damals vorgeschriebenen Anteil an Weissweinen der Rebsorten Trebbiano und Malvasia) brachte er ihn als Vino di Tavola auf den Markt - nicht als Chianti classico - stattdessen setzte er in Grossbuchstaben TIGNANELLO auf das Etikett.

Größe oder Maße

Created with Sketch.

Inhalt: 0.75 Liter (130,67 € * / 1 Liter) 

Produktdetails

Created with Sketch.

| Farbe | rot
| Herkunftsland | Italien
| Herkunftsregion | Toskana
| Rebsorte | Sangiovese, Cabernet Sauvignon, Cabernet Franc

| Geschmack | trocken
| Qualitätsstufe | IGT

| Alkoholgehalt | 13,5 % vol
| Trinktemperatur | 13 - 18 °C

| Restsüße | 1,6 g/l
| Säuregehalt | 5,5 g/l 

| Trinkreife | jetzt und bis 2031
| Ausbau | Edelstahltank

| Verschluss | Korken
| Allergenkennzeichnung | enthält SULFITE

| Passt zu | Gebratenem oder Geschmortem sowie zu dunklem Fleisch